Handy Tarifvergleich

Handy Tarifvergleich

Handy Tarifvergleich

Den günstigsten Handytarif zu finden ist nicht immer leicht. Es gibt eine große Anzahl von Anbieter, welche jeweils mehrere Tarife im Programm haben. Ein Handy Tarifvergleich hilft dabei, sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. So lassen sich die Tarife bequem anhand des eigenen Telefonverhaltens filtern. Egal ob Sie mit dem Handy Tarifvergleich eine Flatrate suchen oder einen Handy Tarifvergleich für das iPhone durchführen möchte, der Tarifrechner zeigt Ihnen übersichtlich die jeweils besten Angebote.

Handy Tarifvergleich – Welcher Tarif für wen?

Vor der Entscheidung für einen bestimmten Handytarif sollte man zunächst das eigene Telefonverhalten unter die Lupe nehmen. Hierbei hilft ein Blick in die letzten Telefonrechnungen. Anhand der Einzelgesprächsnachweise lässt sich sehr gut analysieren, wie oft, wie lange und vor allem, in welche Mobilfunknetze regelmäßig telefoniert wird. Handybesitzer mit einem Prepaid-Vertrag sollten überprüfen, wie oft sie neues Guthaben aufladen müssen. Auf diese Weise lässt sich ein monatlicher Durchschnitt kalkulieren. Ein Handy Tarifvergleich für Prepaid Angebote hilft hier in jedem Falle weiter.

Am einfachsten fällt die Entscheidung mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Handy Tarifvergleich. Dieser berücksichtigt alle wichtigen Faktoren und filtert die angebotenen Tarife nach den persönlichen Anforderungen. Hierzu gehören beispielsweise die Zahl der Gesprächsminuten und versendeten Kurznachrichten sowie die kontaktierten Mobilfunknetze.

Handy Tarifvergleich – Klassischer Handyvertrag oder Prepaid Tarif?

Zu den grundlegenden Fragen gehört ob ein Handyvertrag mit fester Laufzeit oder ein Prepaid Tarif gewünscht ist. Welche Variante besser geeignet ist, lässt sich nicht pauschal bestimmen und hängt immer von den persönlichen Voraussetzungen ab. Beide Tarifvarianten haben dabei ihre Vor- und Nachteile.

Für einen Prepaid Tarif spricht, dass es hier keine monatliche Grundgebühr oder Mindestumsatz gibt. Prepaid Tarife kommen zudem ohne Vertragslaufzeit aus und geben dem Nutzer jederzeit die volle Kostenkontrolle. Dies ist gerade wenn bei Handytarifen für jüngere Familienmitglieder ein wichtiger Entscheidungsfaktor.

Es gibt auch einige Argumente, welche gegen einen Prepaid Tarif sprechen können. Hierzu gehören die mitunter etwas höheren Gesprächskosten sowie das Prozedere mit der Aufladung und die schlechtere Erreichbarkeit im Ausland. Zudem hat der Kunde selbst nach mehrjähriger Nutzung des Anbieters keine Möglichkeit, ein aktuelles Handy günstiger zu bekommen.

Die All-net-Flat als Standard für Smartphones

Das Smartphone ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Telefonieren, E-Mails checken oder im Internet surfen, mit den kleinen handlichen Geräten alles kein Problem. Um bezüglich der anfallenden Kosten stets auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt sich eine sogenannte All-net-Flat. Mit dieser können Nutzer ohne zusätzliche Kosten in alle Handynetze telefonieren. Zudem ist eine Internet Flatrate ebenfalls inklusive. Bei einem Handy Tarifvergleich für eine Flatrate ins Internet sollte jedoch immer auf das vorhandene Datenvolumen geachtet werden. Ist dieses erreicht wird die Geschwindigkeit vom Anbieter gedrosselt. Einige Anwendungen lassen sich dann nicht mehr ausführen.

Eine gute All-net-Flat gibt es mittlerweile schon für weniger als 20 Euro pro Monat. Da wundert es nicht, dass sich diese beim Handy Tarifvergleich mittlerweile zum Standard entwickelt hat. Zumal bei den meisten Anbietern sogar der unbegrenzte Versand von SMS bereits inklusive ist.

Nach dem Handy Tarifvergleich den Anbieter wechseln

Wer mit dem Handy Tarifvergleich den richtigen Anbieter gefunden hat, kann gleich anschließend einen Wechsel beauftragen. Dabei kommt es zunächst darauf an, ob es sich um einen Prepaid Vertrag hat oder einen klassischen Handy Vertrag handelt.

Vor der Kündigung eines Prepaid Vertrags sollte das noch vorhandene Guthaben nach Möglichkeit noch abtelefoniert werden. Sofern die Rufnummer zum neuen Anbieter mitgenommen wird ist dies nicht erforderlich. Erfolgt bei einem Prepaid-Vertrag über mehrere Monate keine Aufladung erlischt dieser in der Regel automatisch. Es ist ratsam, sich den Termin für die Abschaltung der Rufnummer schriftlich mitteilen zu lassen, da dieser relevant für den Anbieterwechsel und die Mitnahme der Rufnummer sein kann.

Bei einem Handy Vertrag müssen zunächst die geltenden Laufzeiten und Kündigungsfristen berücksichtigt werden. Bei einer Kündigung sollte genau darauf geachtet werden, dass diese auch alle gebuchten Leistungen beinhaltet. In einigen Fällen gibt es noch Zusatzleistungen, welche bei anderen Anbietern abgeschlossen wurden.